Wer ein warum hat,

wird fast mit jedem wie fertig.


Friedrich Nietsche

Yoga Engel - Kompetenzprofil

Yoga Aus- und Weiterbildungen

Yogalehrerin (Teachers‘ Training Course)

Sivananda Yoga Vedanta Seminarhaus Tirol

Schwerpunkte: Asanas (112 Yogastellungen), Pranayama (Kontrolle der vitalen Lebensenergie durch die Atmung), Kriyas (Reinigungsübungen für Augen, Nase, Atemwege und innere Organe), Yoga Anatomie und Physiologie, Yoga Ernährung, Meditation, vier klassische Yogawege (Raja Yoga, Bhakti Yoga, Karma Yoga, Jnana Yoga), Unterrichtspraxis

401 Unterrichtseinheiten, Abschluss Juni 2012, internationales Zertifikat 2012


Fortgeschrittene Yogalehrerin (Advanced Teachers‘ Training Course)

Sivananda Yoga Vedanta Seminarhaus Tirol

Schwerpunkte: Vertiefung der Lehrinhalte des Grundkurses, intensive Yogapraxis zur Vertiefung der eigenen Erfahrung mit täglich 16 Unterrichtseinheiten zu 45 min., intensives tägliches Pranayama, Yogaphilosophie (Vedanta), Raja Yoga (studieren von klassischen Yogaschriften), Bhakti Yoga, Sanskrit, Kirtan (Mantras singen)

437 Unterrichtseinheiten, Abschluss Juni 2013, internationales Zertifikat 2013


Yoga und Stressbewältigung (Sivananda-Zertifikatskurs)

Sivananda Yoga Vedanta Seminarhaus Tirol

Schwerpunkte: moderne Stressforschung, die Kampf- und Flucht-Reaktion, das Burnout-Syndrom aus yogischer Sicht, die drei Gunas (Eigenschaften der Natur), Yoga-Psychologie für geistige Entspannung, Asanas und die drei Ebenen der Tiefenentspannung

78 Unterrichtseinheiten, Abschluss November 2013, Zertifikat 2013


Kundalini Yoga Intensiv Praxis

Yoga Vidya Bad Meinberg, Deutschland

Schwerpunkte unter der Anleitung von Seminarleiter Sukadev Bretz: intensives Praktizieren für noch tiefere Erfahrungen und Erweiterung des Bewusstseins; Praktzieren von fortgeschrittenem Pranayama, Mudhras und Bhandas, fortgeschrittenen Kundalini-Yoga-Techniken, eingehender Asana-Praxis mit langem Halten der Stellungen und fortgeschrittenen Variationen, Mantrawiederholung, Kirtan und Vertiefung der Meditation

1 Woche, Abschluss Jänner 2016


Yin Yoga Teacher

Josh Summers, Wien 2016

Schwerpunkte: Praxis und Vertiefung der wichtigsten Yin Yoga Asanas, Differenz zwischen ästhetischer und funktionaler Ausrichtung, Beeinflussung der Beweglichkeit und der Haltung durch Knochenvariationen und -ausrichtung, Prinzipien von Dehnung und Kompression, Yin Yoga und die Auswirkungen auf spezielle Hauptmeridiane, positive physiologische Auswirkungen von Yin Yoga auf die Faszien, das Bindegewebe und die Gesundheit der Gelenke, Gestaltung und Anleitung einer Yin Yoga Praxis

4 Tage, 30h, Abschluss September 2016, Zertifikat 2016


Yin Yoga Teacher

Markus Henning Giess, Wien 2016

Schwerpunkte: Yin Yoga Asanas mit zahlreichen Variationen und Anwendung von Hilfsmitteln, spezifisch geeignet für den jeweiligen Knochenbau; anatomisches Verständnis des individuellen Knochenbaus, Muskeln-, Binde-, Faszien- und Bändergewebe; mit dem 7 Punkte Analyseprinzip für Assists in kurzer Zeit Körper lesen, analysieren und bewerten; 20 praktische Testreihen, um den Knochenbau, Kompression und Spannung von Schülern zu analysieren;

6 Tage, 50h, Abschluss Oktober 2016, Zertifikat 2016


Techniken des Kriya Yoga

Kriya Yoga Zentrum Wien

Schwerpunkte: Allgemeines über Kriya Yoga, Einweihung in den authentischen Kriya Yoga, Vertiefung und Meditiationspraxis, Vorträge von Kriyayogameistern

Juli 2013

Training & Kommunikation

Fachtrainerin zur Erwachsenenbildung

Bildungsforum Institut Dr. Rampitsch

Schwerpunkte: Arten, Aufbau und Methoden des Trainings, Körpersprache und Kommunikation, Präsentationstechnik und Moderation, Gender Mainstreaming & Diversity Management, Gruppendynamik und Konfliktmanagement, Selbstreflexion und Zielbildung, Profi-Tools für TrainerInnen, Coaching-Tools für TrainerInnen

147 Unterrichtseinheiten, Abschluss Dezember 2012, staatlich anerkanntes Kompetenzzertifikat als “FachtrainerIn” nach ISO 17024

Seminarkonzept „Im Lot mit Yoga“

Mit Yoga in Balance kommen: praktisch, kreativ, spielerisch mit Einbindung der rechten Gehirnhälfte wird die grundlegende Yogatheorie anschaulich und in praktischen Trainingssequenzen erlebbar. Die Abschlussarbeit sowie deren Präsentation vor einem erfahrenen Prüfungskomitee wurde mit ausgezeichnetem Erfolg bewertet.

 
Körpersprache und Rhetorik

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG

Schwerpunkte: verschiedene Facetten der Körpersprache, sich der eigenen Körpersprache und jener des Gegenübers verstärkt bewusst zu werden

6 Unterrichtseinheiten, September 2002

 
Kommunikation I – Soziale Kompetenz und Stärke im Dialog

MODAL – Gesellschaft für betriebsorientierte Bildung und Management GmbH

Schwerpunkte: Bedeutung von Sprache und Körpersprache, Bedeutung Körpersprache im Detail, Distanzzonen, Sachebene versus Beziehungsebene, Kommunikationsstörungen, Grundlagen der Kommunikation, richtig Zuhören, 4-Ohren-Modell, Feedback, Einwandbehandlung und Reframing, Transaktionsanalyse

20 Unterrichtseinheiten, April 2003

 
Überzeugend argumentieren und verhandeln I und II

wings4minds Claudia Lierl

Schwerpunkte: erfolgreiche Argumentation, wichtige Kommunikationsregeln, Gesprächsaufbau, Nutzen von Körpersprache und Stimme, Repräsentationssysteme, Vorbereitung, Nachbereitung, Gesprächsaufbau, Rhetorik, Fragetechniken, 4-Ohren-Modell, Argumentations- und Verhandlungstechniken, Problemlösung, Argumentationsarten, Argumentationshilfen, Harvard-Modell

40 Unterrichtseinheiten, Oktober 2008

 
Konfliktmanagement I und II

Dr. Andreas Mautner Consulting und Training

Schwerpunkte: Einstellung zu Konflikten, häufige Denkfehler, Angemessenheit der Reaktion als Ziel, Konfliktarten, Konfliktdiagnose, Vorbereitung, Konfliktgespräche, konkrete Vereinbarungen treffen, Kontrolle, Konfliktverhalten, Rollenverhalten versus natürliches Verhalten

40 Unterrichtseinheiten, November 2008

Sonstige Ausbildungen

Daniela Cerny Yogaengel